Datenschutz2018-11-19T19:42:16+00:00

Hinweise zum Datenschutz

Persönlickeitsrechte sind der FinanzKanzlei Bayern wichtig. Deshalb haben wir im Folgenden zusammen gestellt, wie Daten erhoben, wie sie verwendet, weitergegeben und gespeichert werden. Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, sich damit vertraut zu machen. Und kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Fragen dazu haben. Die nachfolgenden Datenschutzhinweise geben einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten. Die vollständigen Informationen ergeben sich aus der Datenschutzerklärung.

Allgemeines zum Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit wir auf unseren Seiten nach personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift oder Email-Adresse) fragen, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten geben wir ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weiter. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann, wie zum Beispiel bei der Kommunikation per Email. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Welche Daten erfasst werden

Bei Aufruf und Nutzung dieser Seite werden folgende Zugriffsdaten erfasst: Datum und Uhrzeit des Besuches, die verwendete IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem sowie die besuchten Seiten und die Herkunftsseite. Wenn Sie uns über das Kontaktformular eine Nachricht schicken, online einen Termin buchen oder sich für den Newsletter anmelden (Regisrierung) werden Name und Email-Adresse erfasst.

Auf welche Weise wir Daten erheben

Die Daten, die beim Besuch unserer Webseite anfallen, sind durch ein sicheres Hypertext Übertragungsprotokoll geschützt (HTTPs). Wir erheben bestimmte Daten automatisiert (Domain-Namen oder die IP- Adresse Ihres Computers, die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL), den http-Antwort-Code und die Internetseite, von der aus Sie uns besuchen). Ein unmittelbarer Rückschluss auf Sie ist dabei nicht möglich. Ansonsten erheben wir die Daten nur auf Grund Ihrer Eingaben auf unserer Webseite (Nachricht übers Kontaktformular, Online Termin-Buchung, Registrierung für den Newsletter, Social Media Plug-ins) oder durch den Einsatz von Cookies.

Wofür wir Ihre Daten nutzen … und wofür NICHT

Wir nutzen die Daten zur technischen Bereitstellung unserer Website und zur Website-Analyse durch Google Analytics.

Wir nutzen Ihre Daten weder zur Profilbildung, zu Marktforschungs- oder zu Werbezwecken. Insbesondere werden wir von Ihnen beim Besuch unserer Webseite erhobene Daten nicht an Dritte weiterleiten – außer wir sind aufgrund von gesetzlichen Vorschriften dazu verpflichtet.

Welche Rechte Sie haben

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sofern Sie der Finanzkanzlei Bayern die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ferner können Sie jederzeit verlangen, dass Ihre Daten korrigiert oder gelöscht werden.

Bitte richten Sie entsprechende Aufforderungen in Textform (d.h. per Brief oder E-Mail) an die Finanzkanzlei Bayern unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Bitte verwenden Sie dabei einen aussagekräftigen Betreff. Sollten für Daten, deren Löschung Sie verlangen, gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten gesperrt.

Ausführliche Datenschutz-Erklärung

Einsatz von Cookies

Zur Optimierung unseres Internet-Auftritts setzen wir sog. „Cookies“ ein. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die im Arbeitsspeicher Ihres Computer gespeichert werden. Diese Cookies werden beim Schließen Ihres Brwosers wieder gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf dem Rechner (Langzeit Cookies) und erkennen ihn beim nächsten Besuch wieder. Dadurch können wir Ihnen eine besseren Zugang auf unsere Seite ermöglichen.

Browser Plugin

Das Speichern von Cookies können Sie durch eine entsprechende Browser-Einstellung („Cookies blockieren“) verhindern. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können. Sie können darüber hinaus verhindern, dass vom Cookie erzeugte und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) erfasst und durch Google verarbeitet werden. Laden Sie dazu folgendes Browser-Plugin herunter und installieren Sie es. » Google Tools | Browser Plugin []

Webanalyse über Google Analytics

Die Finanzkanzlei Bayern GmbH nutzt Google Analystics. Dieser Webanalysedienst der Google Inc. (Google) verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Auftrag der Finanzkanzlei Bayern als Betreiber dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten; um Reports über die Website-Aktivitäten zusammen zu stellen und um weitere mit der Website- und der Internet-Nutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

IP-Anonymisierung

Auf dieser Website ist die Funktion der IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird innerhalb von Mitgliedsstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum Ihre IP-Adresse von Google vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nnutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Nutzung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Brower Plugin herunterladen und installieren. Es wird dann ein sog. »Op-Out-Cookie« gesetzt, das die künftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch der Website verhindert.

» Google | Analytics deaktivieren []

Nutzungsbedingungen & Datenschutz

» Google | Nutzungsbedingungen []

» Google | Datenschutz-Erklärung []

Erfassen allgemeiner Daten

Die Finanzkanzlei Bayern erfasst bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite allgemeine Daten, die in „Logfiles“ gespeichert werden. Diese Daten dienen dazu, die Funktionsfähigkeit unserer Webseite zu gewährleisten, um die Inhalte unserer Webseite korrekt darstellen zu können und um Ermittlungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs die notwendigen Informationen zur Verfügung stellen zu können. Die gesetzliche Verpflichtung hierzu ergibt sich für die Finanzkanzlei Bayern unter anderem aus dem GmbH Gesetz.

Es handelt sich dabei um anonym erfasste Daten – wie Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Homepage, Browsertyp, IP-Adresse und den Internet Service Provider. Anonym bedeutet, dass diese Daten nicht mit Ihnen als Person, die unsere Webseite besucht, in Verbindung gebracht werden können. Sie werden darüber hinaus auch getrennt von personenbezogenen Daten gespeichert, die wir von Ihnen erheben. Personenbezogene Daten erheben wir zurzeit bei Anfragen übers Kontaktformular oder Online Terminbuchungen.

Newsletter

Sie können sich auf unserer Homepage für den Bezug unseres Newsletters registrieren. Wer erheben dazu Ihren Namen und Ihre Email-Adresse. Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie scih damit einverstanden, dass wir Sie per Email über Themen aus dem ausgewählten sowie über Veranstaltungen und Nachrichten aus der Finanzkanzlei informieren dürfen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sich vom jeweiligen Newsletter abmelden oder uns den Abmeldewunsch per E-Mail mitteilen. Ihre Daten werden dann von uns umgehend gelöscht und Sie werden keine weiteren Informationen von uns erhalten.

Formulardaten | Terminbuchung

Wenn Sie uns über Formulare auf der Webseite Nachrichten zukommen lassen oder online einen Termin bcuhen, speichern und nutzen wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage oder zur Terminvereinbarung. Die Übertragung von Formulardaten von der Webseite an die Finanzkanzlei Bayern erfolgt verschlüsselt.  Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Social Media Widgets

Unsere Webseite ermöglicht das Teilen von Inhalten über verschiedene Social-Media-Kanäle. Durch das Teilen unserer Inhalte ermöglichen Sie den Anbietern dieser Social Media Webseiten den Zugriff auf Ihre Daten. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten richtet sich in diesem Fall ausschließlich nach den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Social-Media-Anbieters.

Social Plugins von Xing

Xing ist eine Social Media Plattform, betrieben durch die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg. Wenn Sie Inhalt der Webseite der Finanzkanzlei Bayern über Xing teilen, werden diese Inhalte und personenbezogene Daten wie ihr Nutzerprofil auf Xing, ebenfalls anderen Usern bekannt gemacht. Über Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten informieren Sie sich bitte hier: » Xing Privacy Policy []

Social Plugins von LinkedIn

Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks LinkedIn ein. LinkedIn ist ein Service der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Durch diesen Vorgang wird LinkedIn darüber in Kenntnis gesetzt, welche konkrete Seite unserer Internetpräsenz gerade besucht wird. Wenn Sie den LinkedIn „Recommend-Button“ anklicken während Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil verlinken. Dadurch ist LinkedIn in der Lage, den Besuch unserer Seiten Ihrem LinkedIn-Benutzerkonto zuordnen.

Wir haben weder Einfluss auf die Daten, die LinkedIn hierdurch erhebt, noch über den Umfang dieser durch LinkedIn erhobenen Daten. Auch haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der an LinkedIn übermittelten Daten. Details zur Datenerhebung durch LinkedIn sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn entnehmen. Hinweise finden Sie hier: » LinkedIn Privacy Policy []

Social Plugins von Twitter

Wir verwenden mit Twitter und den Re-Tweet-Funktionen sog. “Social Plugins” von twitter.com, betrieben durch die Twitter Inc. 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107. Wenn Sie die Re-Tweet Funktionen nutzen, werden die von Ihnen besuchten Webseiten Dritten bekanntgegeben und mit Ihrem Twitter-Account verbunden. Details zum Umgang mit Ihren Daten durch Twitter sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer persönlichen Daten können Sie den Datenschutzhinweisen von Twitter entnehmen: » Twitter Privacy Policy []

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen ändern unter: » Twitter Account Setting []

Social Plugins | Facebook

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie am Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Übersicht Facebook-Plugins: » Facebook Plugin []

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen dazu in der Datenschutzerklärung von Facebook: » Facebook Policy []

Löschung | Sperrung personenbezogener Daten & weitere Verwendung

Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind, werden ausschließlich zur Vertragsabwicklung verwendet. Darüber hinaus verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit Sie in die Nutzung eingewilligt haben. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder ohne gesetzliche Grundlage werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an außerhalb der Vertragsabwicklung stehende Dritte weitergegeben. Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt. Nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs-Vorschriften werden diese Daten gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung eingewilligt haben.

Rechte als Betroffener

Ab dem 25.Mai 2018 regelt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die Rechte der von der Datenverarbeitung Betroffenen. Ihnen stehen als Betroffenem ab dann die folgende Rechte zu:

Ihre Rechte als Betroffener: Die Finanzkanzlei Bayern wird Ihnen auf Anfrage hin bestätigen, ob und welche Ihrer personenbezogenen Daten von uns gespeichert werden.

Informationsrechte: Sie können verlangen zu erfahren, zu welchen Zwecken welche Arten von Daten von uns verarbeitet werden und ob wir Ihre Daten weitergeben.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Recht auf Berichtigung: Die Finanzkanzlei Bayern wird stets alle Bemühungen unternehmen, Ihre Daten mit der notwendigen Vorsicht und Akkuratesse zu behandeln. Sollten personenbezogene Daten in einem Einzelfall fehlerhaft gespeichert worden sein, werden wir diese unverzüglich berichtigen, bzw. mit einer ergänzenden Erklärung vervollständigen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sofern die Verarbeitung unrechtmäßig, d.h. ohne Ihre Einwilligung bzw. ohne Rechtsgrundlage erfolgt, können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

Widerspruchsrecht: Sie können als betroffene Person jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einlegen. Die Finanzkanzlei Bayern wird in diesem Fall die Verarbeitung sofort einstellen – es sei denn, es bestehen nachweisliche zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, z.B. die Geltendmachung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Löschung: Sie können als betroffene Person von der Finanzkanzlei Bayern verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, vor allem, wenn die personenbezogenen Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr notwendig sind, wenn Sie im Vorfeld Ihre Einwilligung widerrufen oder das Widerspruchsrecht ausgeübt haben, bzw. anderenfalls, wenn die Löschung gesetzlich vorgeschrieben ist oder die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Beschwerderecht: Sie haben darüber hinaus und unbeschadet eines anderweitigen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts. Diese wird Sie nach Prüfung des Falls über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs unterrichten.

Begriffsbestimmungen

Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung für unsere Geschäftspartner, Kunden und Besucher unserer Webseite klar und verständlich ist, möchten wir die nachfolgenden Begriffe näher erläutern:

Personenbezogene Daten: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Betroffene Person: eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren Daten verarbeitet werden.

Verarbeitung: jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung: die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling: jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung: eine Pseudonymisierung liegt vor, wenn ein Name oder ein anderes Identifikationsmerkmal durch ein Kennzeichen ersetzt und damit die Bestimmung des Betroffenen ausgeschlossen oder wesentlich erschwert wird.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung der betroffenen Person: jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Name & Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung sowie weiterer Datenschutzgesetze ist:

Ihre Finanzkanzlei Bayern GmbH | Wippenhauser Straße 44 | 85402 Kranzberg

Telefon:   + 49 (0) 160.34 84 999  | Email: kontakt(at)fk-bayern.de  |  Website: www.fk-bayern.de

Spam Hinweis

Im Rahmen der Impressumspflicht werden hier auf der Website auch einige Kontaktdaten der FinanzKanzlei Bayern GmbH veröffentlicht. Wir widersprechen explizit der Nutzung dieser Kontaktdaten durch Dritte, um Werbung und Informationsmaterialien zu übersenden, die wir nicht ausdrücklich angefordert haben. Der Betreiber der Seiten behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte vor, wenn unverlangt Werbeinformationen zugeschickt werden – wie etwa durch Spam-Mails.